Geöffnet / Open

Überwinterte 6-Waben Ableger: Ausverkauft

Vorbestellungen für Kunstschwärme und Künstlich Besamte Königinnen: zurzeit nicht mehr möglich

Begrenzte Vorbestellungen: Ligustica Königinnen einzeln und mit Ableger

Künstliche Besamung

Bestellungen von Bienenköniginnen und Ablegern

Vorbestellungen von Bienenköniginnen, Ablegern und Kunstschwärme sind erst ab März, für die Auslieferung Juni bis September möglich, so lange Vorrat reicht. Die Auslieferung ist stark Wetter abhängig und findet nach Reinfolge der Bestellungen statt. 

Der Bestand wird in den jeweiligen Rubriken angezeigt.

Hell Orange bis Gelb leuchtende Ligustica

Dunkle Lederbraune Ligustica werden Sie in unserem Ligustica Shop leider nicht finden. 

Wir bieten nur hell Orange bis Gelb Leuchtende Ligustica an. Bei einer echten Ligustica tut eine regelmäßige Schwarm Kontrolle nicht mehr not. Auch Verreisen können Sie ohne Angst zu haben das Ihnen in der Zeit  Schwärme abgehen werden.  Haben Sie einmal Erfahrungen mit den hellen Ligustica gemacht, lässt diese Biene Sie nicht wieder los.

Die gelbe Biene
Die ersten hellen Ligustica im Volk

Die drei Unterarten in Italien

​In Italien gibt es drei verschiedene Ligustica Unterarten, die von der Natur über Tausenden von Jahren Selektiert wurden.

  1. Die am meisten Vertretene Lederbraune bis dunkel Lederbraune Ligustica.
  2. Die am meisten geliebte aber selten zu bekommende helle Orange bis Gelb Leuchtende Ligustica.
  3. Die kaum erforschte und unter strengen Naturschutz stehende Gelbe Ligustica.

Diese Unterarten sind von Natur aus sehr Sanftmütig und Schwarmträge.

Die Ligustica

Die aus Italien stammende Ligustica Biene, hat vortreffliche Eigenschaften, die sie schon seit tausenden von Jahren, fest in sich trägt. Diese wertvollen Eigenschaften wurden nicht von dem Menschen, wie bei anderen Unterarten und Rassen heraus selektiert. Die Ligustica ist eine Natürlich entstandene Unterart, die über Tausende von Jahren von der Natur selektiert wurde. Sie trägt folgende für den Menschen gute Eigenschaften in sich; Honigsammelfleiß, Friedfertigkeit und Schwarmträgheit. Sie gilt als beste Sammlerin von Blütenhonigen.

Andere Unterarten (Rassen), wo der Mensch die Selektion, auf diese guten Eigenschaften vorgenommen hat, kommt es immer wieder zu Rückschlägen, da die Zeit zu kurz ist um diese Eigenschaften zu festigen.

 

Das Einkreuzen von anderen Unterarten

 Die Ligustica bringt von Natur aus Sanftmut, Schwarmträgheit, Sammeleifer und den Aufbau von großen Völkern, mit. Die Carnica und Buckfast wurden vom Menschen auf diese Eigenschaften gezüchtet und Selektiert. Dadurch ist das Einkreuzen von der Carnica und Buckfast unproblematisch und die Eigenschaften bleiben fast gut erhalten.

 

Probleme gibt es, wenn ich eine Unterart mit guten Eigenschaften, mit Bienen einkreuze die für den Menschen sehr schlechten Eigenschaften haben, z.B. Bienen die sehr Aggressiv sind.

 

Beispiel: ich habe 20 Völker die sehr Aggressiv sind und ein Volk was sehr Sanftmütig ist. Dann ist das Verhältnis bei der Nachzucht 20:1. Das heißt das die dritte bis vierte Generation die schlechten Eigenschaften der anderen 20 Völker in sich tragen. Man darf dann aber auch nicht vergessen, dass die dritte und vierte Generation nichts mehr mit eine Carnica, Buckfast oder Ligustica zu tun hat, sondern ein Mischling mit sehr wenig guten Eigenschaften ist.

 

Wie kann ich ohne großen aufwand erkennen ob ich eine gute Ligustica (lederbraun) bekommen habe?

Eine Lederbraune Ligustica, darf außer die Augen keine richtig schwarzen Segmente, Brustteil (Thorax) und Beine haben, die sollte alles Lederbraun bis dunkel Lederbraun sein. Was aber nur gut zu sehen ist, bei gutem Sonnenlicht. Besser kann man es erkennen, an den Drohnen. Kommen da richtig dunkle Drohnen raus, ist die Königin schon keine Ligustica mehr. Auch bei den Lederbraunen Ligustica, tendieren die Arbeiterinnen und Drohnen, mehr zu Orange / gelb. Bei gutem Wetter leuchten die Bienen am Bienenstand.