.

Volk Sanieren, aber wie am Besten?

Der Imker sollte stehts das Beste für seine Bienen tun.

sehr gute Methode

gute Methode

weniger gute Methode

 

 

Bienenvolk sanieren

Mein Volk ist Weisellos geworden (das Volk hat keine Königin mehr), und ist jetzt Drohnenbrütig (Arbeiterinnen haben die Rolle der Königin übernommen und stiften jetzt, da die Arbeiterinnen nur Unbefruchtete Eier legen können, entwickeln sich daraus nur Drohnen (Männliche Bienen)).

 

Was kann man da am besten tun?

 

Alte Methode 

Es gibt da eine Alte weit verbreitete Methode, die Bienen ca. drei Kilometer Entfernt ins freie von den Waben zu fegen. Dadurch kommen die Flugbienen wieder zurück, und die Drohnenbrütigen Arbeiterinnen sowie die Jungbienen verenden da vor Ort, da sie sich noch nicht eingeflogen hatten, finden sie nicht nach Haus.

Das ist eine sehr schlechte Methode, überhaupt nicht Bienenfreundlich 

 

Zeit und Arbeitsaufwendig Methode 
So ein Volk kann man sehr gut retten. Man hängt eine Königin mit einen geschlossenen Zusatzkäfig mehrere Tage in das Volk, die Pheromone der neuen Königin unterdrückt das die Arbeiterinnen Eier legen. Wann kann ich den Käfig öffnen? Das kann man sehr gut erkennen, wenn die Jung – Brut ausbleibt bzw. keine neuen Stifte mehr vorhanden sind. Keine offene Brut mehr vorhanden ist.

Diese Methode ist sehr aufwendig.

 

Beste Methode!! 

Ich nehme aus einem anderen Volke eine offene Brutwabe voll besetzt mit Bienen und eine Futterwabe. Die kommen für drei Tage in ein Ablegerkasten. (Ohne Königin). Nach drei Tagen löse ich den Ableger wieder auf, in dieser Zeit haben die Bienen noch offene Weiselzellen geschaffen. Diese Wabe mit den Bienen, hänge ich in das Drohnen brütige Volk. Das Drohnen brütige Volk wird die ganze Brut weiter pflegen, auch die schon vorhandenen Weiselzellen.

Das wars, das Volk ist gerettet.

.