.

Königinnen Zucht!!


In erster Linie züchten wir Königinnen für den eigenen Bedarf und machen keine Massen Zucht. Die Zucht fängt in der Regel ab Mitte bzw. Ende März an, ist um diese Jahreszeit sehr stark Wetter abhängig. Es kann vorkommen das im März oder April nachts die Temperaturen unter 8°C sogar in den minus Bereich sinkt. Dann ist eine Königin Zucht noch nicht möglich. Da die Völker bei zu kaltem Wetter noch keine Drohnenbrut anlegen. Die Königinnen müssen min. 4 Wochen bei uns in Brut sein, bevor sie in den Versand gehen. Unsre Königinnen werden auf Reinheit gezüchtet um die guten Eigenschaften der Bienen zu erhalten. Ganz doll wichtig ist es uns bei unseren Ligustica, sie sollen die Eigenschaften die die Natur ihnen über tausenden von Jahren gegeben hat beibehalten. Wir haben nur Zucht Völker und keine Wirtschaftsvölker. Das heißt, wir ernten nur Honig für den eigenen verbrauch. Der restliche Honig in den Waben wird bei der Zucht verwendet, kein Zuckerwasser oder andere mittel werden bei der Zucht verwendet. Auch ein Auffüttern für den Winter wird bei uns nur selten durchgeführt, da die Völker zu 90% auf ihren eigenen Honig Überwintern bzw. die kleinen Völker z.B. Ableger bekommen Honigwaben von den großen Völkern eingehängt. Natürlich bleibt ein Auffüttern nie ganz aus, dann kommt Zuckerwasser ins Spiel.

Beim Versenden von Königinnen, werden die Begleitbienen mit Ihrer Königin, mit Wasser und Futterteig versorgt. Der Futterteig ist frei von Honig und kann bedenkenlos in das zu Beweiselnde Volk mit dem Zusetzkäfig eingehängt werden.  

Die Königinnen werden vor dem Versand nochmal augenscheinlich ganz genau unter die Lupe genommen, um eventuelle Verletzungen (Beschädigungen) auszuschließen. Das Brutnest sowie die eigenen Jungbiene der Königin werden auch kontrolliert um zu sehen das alles mit dem Nachwuchs der Königin bzw. mit der Königin alles in Ordnung ist.

Wir Züchten nur zwei Serien im Jahr, damit die Bienen genügend Zeit für sich und ihren eigenen Aufbau haben. Nur bei sehr starken Trachtjahren, machen wir eine dritte Serie, aber nur dann, wenn die Bienenvölker Sprichwörtlich völlig aus ihren Nähten platzen.

Die Bienenvölker sitzen nie auf alten Rähmchen. Unsere Rähmchen werden höchstens knapp zwei Jahre alt. Dann gehen sie schon ohne wachs in die Verbrennung.

Wir nehmen auch bei Selbstabholer die Waben zum Tausch anbieten, nur Neue Rähmchen mit Mittelwänden an.

 

Für alle Bestellungen mit lebenden Tieren, können wir nur eine Abholung oder ein Expressversand empfehlen. Für alle weiteren Versandarten kann keine lebende Ankunft gewährleistet werden. 


.